5. Solare Entfeuchtung

 

 

 

Die Thermoaktive Klimadecke kann optional mit einer Entfeuchtung der Zuluft ausgestattet werden. Dies ist bei der Standard-„Thermoaktive Klimadecke“ nicht vorgesehen aber auch nicht notwendig. Für bestimmte Gebäude oder Produktionsräume ist aber eine Entfeuchtung notwendig. Auch kann es wegen hoher innerer Wärmelasten notwendig werden, die Kühl-Leistung der aktivierten Bauteile durch eine besonders niedere Kühlwassertemperatur zu erhöhen. Und um dann Kondensation an den Decken zu vermeiden, ist eine Entfeuchtung der Zuluft notwendig.
Bei einer konventionellen Entfeuchtung ist wegen des niederen Temperatur-Niveaus des Kühlmediums eine mechanische Kältemaschine notwendig.
Eine Alternative dazu bietet die Kühlung mittels Sorptionsrad (Desiccant-Cooling). Mit diesem System kann der Zuluft ausreichend Feuchte entzogen werden. Zur Regeneration des Sorptionsrades ist aber Wärme notwendig und diese wird vorzugsweise solar bereitgestellt, da Entfeuchtung nur in der warmen Jahreszeit erforderlich ist. In der übrigen Zeit wird mit ihr das Gebäude geheizt und Brauchwasser erwärmt. Das System wurde bei der „Thermoaktive Klimadecke“ in unserem Projekt „Stratasys“ erfolgreich eingesetzt.

 

Für weitere Informationen nutzen Sie den Kontakt:
 KONTAKT                        ZURÜCK                          VOR